Genusstouristische Harmonisierung und Optimierung Südburgenland

„südburgenland plus“ hat zu Beginn der Periode 14-20 einen Strategieprozess zur Weiterentwicklung der Wein- und Genussregion (mit Schwerpunkt „Südburgenland – Ein Stück vom Paradies®“) zur Aktivierung und Optimierung von Projektaktivitäten in diesem Bereich durchgeführt. Daraus ist hervorgegangen, dass es neue Maßnahmen zur Optimierung des genusstouristischen Profils braucht sowie - nach dem langjährigen Etablieren unterschiedlichster Produzenten und Kulinarik-Initiativen im Südburgenland - nunmehr das Interesse vorhanden ist, künftig auch stärker gemeinsam akkordierte Wege zu gehen. Von den meisten Initiativen besteht die Bereitschaft, Maßnahmen zu setzen, um die Wahrnehm- und Wirksamkeit einer genusstouristischen Positionierung der Region zu stärken.

Maßnahmen:

Zur Zielerreichung sollen verschiedenste Basisarbeiten gesetzt werden. Angestrebt werden die Bündelung genusstouristischer Aktivitäten zu Saisonschwerpunkten (Frühling/Herbst) und die Etablierung eines gemeinsamen genusstouristischen Events. Ergänzend soll der Grundstein für ein ganzjährig attraktives Genusstourismus-Angebot gelegt werden. Zu deren Erreichung ist in einem ersten Schritt die Beauftragung eines Dienstleister mit folgenden Maßnahmen vorgesehen:

  • Durchführung einer Initial- und Ideenphase

    • Erhebung und Aufbereitung von Grundlagen und bestehender Aktivitäten
    • Ermittlung vergleichbarer Referenzformate
    • Ableitung/Skizzierung von Aufbereitungsszenarien für die Region

  • Erstellung des Konzepts

    • Fachliche Ausarbeitung und Vertiefung der Erstansätze (touristische Positionierung/Thematisierung inkl. Naming, Slogan etc.)                
    • Schärfung des Basiskonzepts des gewählten Formats
    • Festlegung der Eckpunkte des Marketing- und Kommunikationskonzepts als Grundlage für eine Kreativ-Argentur
    • Überlegung eines Organisationskonzepts    
    • Durchführung von Austauschformaten zum Detailprogramm mit den Initiativen (bezügl. Sasisonaktionen: max. 3, bezüglich Leitevent 1 halbtägige Abstimmung)

                                          

  • Setzen von Optimierungsmaßnahmen i.S. eines qualitativen Ganzjahresangebots

    • Durchführung von Fachcoachings und Beratungen von genusstouristischen Betrieben
    • Entwicklung von Genusstouren

  • Umsetzungs- und Implementierungsphase (2 ganze, 4 halbe Tage)

    • Allgemeine Beratung zu auftretenden Fragen der genusstouristischen Harmonisierung
    • Laufende Betreuung und Lösungsreflexion von Fragen in der Aufbereitung
    • Koordination, Moderation und Durchführung von Motivationsformaten
    • Reflexion und Anpassungsberatung nach Erstdurchführung

         

Zweck:

Bündelung genusstouristischer Aktivitäten und die Etablierung eines gemeinsamen genusstouristischen Events

Laufzeit:

März 2017 - Dezember 2019

Projektträger:

südburgenland plus