Erfolgreicher Projektabschluss der regionalen Initiative „crowdfunding südburgenland“

Durch die Projektinitiative "crowdfunding südburgenland" konnten unterschiedliche Projekte realisiert und so Chancen für die Zukunft genützt werden.

Einen erfolgreichen Projektabschluss präsentierte der Regionalentwicklungsverein südburgenland plus - Hier wachsen Ideen am 18. Juli bei einer Pressekonferenz im "Rohrer Moor". Durch die Projektinitiative "crowdfunding südburgenland" konnten unterschiedliche Projekte realisiert und so Chancen für die Zukunft genützt werden. Nach 3-jähriger Laufzeit erfolgte nun das offizielle Ende der Projektinitiative.

Vorstellung „E-Scooter im Rohrer Moor“ und „crowdfunding südburgenland Leitfaden“

Im Rahmen der Abschluss-Pressekonferenz wurde das Crowdfunding-Projekt „E-Scooter im Rohrer Moor“ vorgestellt. Hier haben die Initiatoren Bgm. Gernot Kremsner und Mag. Helga Galosch für die Anschaffung von 2 E-Scootern geworben, um das Moor in Rohr im Burgenland barrierefrei erkunden zu können. Zudem wurde die zusammenfasssende Projektbroschüre „Crowdfunding-Broschüre – Ein Leitfaden für alternative Projektfinanzierung mit besonderer Betrachtung regionaler Projekte“ präsentiert, die auch ab sofort auf der Homepage www.crowdfunding-suedburgenland.at digital abrufbar ist.

Unterstützung für die regionale Entwicklung wichtig
„Zahlreiche Betriebe und Akteure aus unterschiedlichen Bereichen haben die Chance genützt, ihr persönliches Crowdfunding-Projekt zu starten. Wir haben zudem damit eine Vernetzung von Betrieben mit der Bevölkerung in der Region und somit zukünftigen Kunden oder Interessenten zustande gebracht, Kooperationen der Unternehmen untereinander sind entstanden,“ freut sich der Obmann des Vereins südburgenland plus LAbg. Bgm. Walter Temmel. Auch sein Stellvertreter Bgm. Franz Kazinota ist mit dem positiven Abschluss zufrieden: „Das Projekt crowdfunding südburgenland hat in mehrfacher Hinsicht genau in unser Konzept als Verein zur Förderung der Lebensqualität in der Region und gleichzeitig LEADER-Management gepasst. Wir unterstützen die regionale Entwicklung und die vergangenen Jahre haben gezeigt, dass eine starke Region Krisen besser meistern kann als eine Region, der der Zusammenhalt und eine gemeinsame Perspektive fehlt.“

Viele Projekte nutzten das Crowdfunding erfolgreich
Die Seifenkiste - Sandra Rademacher hat ein Piaggio Ape Car 50 angeschafft, um Ihre Endkunden direkt erreichen zu können.
Hianzenbräu - Um die hohe Nachfrage zu decken, wurde das Hianzenbräu um eine Brauanlage erweitert.
Weinbergschnecken aus dem Südburgenland - Christian Janisch aus Stegersbach züchtet und vermarktet seit 5 Jahren eine südburgenländische Delikatesse.
Zickentaler Bier aus Heugraben - Patrick Krammer will weitere Biersorten entwickeln und hat seine Brauerei um zwei zusätzliche Tanks erweitert.
Caviar aus dem Südburgenland- Romeo Schermann, Inhaber von Romeo Caviar, hat seine Caviar-Produktion durch den Bau von zwei zusätzlichen Teichanlagen ausgeweitet.
Wieseninitiative-Blütenpflanzen, Kräuter und Gräser für das Überleben von Bienen und Insekten, befinden sich in einem Saatgut-Sackerl.
Zickentaler Moorochsen-Patenschaft Als Moorochsenpate können Sie „Ihrem“ Ochsen einen Namen geben.
Mehr dazu auf www.crowdfunding-suedburgenland.at

Nächste LEADER-Periode 2023-2027
Somit konnte eines von vielen LEADER-Projekten von südburgenland plus wieder erfolgreich abgeschlossen werden. Aktuell wird schon die nächste LEADER-Förderperiode 2023-2027 vorbereitet, bereits jetzt haben 70 südburgenländische Gemeinden ihr Interesse bekundet, wieder mitzuwirken.