Die Aktionsfelder der LES

Unsere mit der Bevölkerung erarbeitete Lokalen Entwicklungsstrategie (LES) legt fest, was bis 2027 mit den LEADER- Mitteln in der Region bewirkt werden soll. Die Strategie beinhaltet eine Analyse der Region, die Darstellung von Entwicklungsbedarfen und darauf aufbauende Entwicklungsziele und Umsetzungsmaßnahmen. 

Fokusthema der Förderperiode 2023 - 2027

Südburgenland- ein (Wohn-) Standort mit Zukunft

Die neue Periode der LEADER 2023- 2027 steht im Südburgenland ganz unter dem Fokus- Thema "Südburgenland- ein (Wohn) Standort mit Zukunft.

Mit der Fokussierung auf "(Wohn) Standort mit Zukunft" setzen wir uns im Südburgenland das Ziel, die Lebensqualität durch die Stärkung des privaten, sozialen und beruflichen Umfledes noch zu erhöhen. Maßnahmen und Projekte müssen auf diese Fokussierung ausgerichet sein und einen Beitrag dazu leisten. Die Fokussierung wird auch in den Bewertungskriterien zur Projektauswahl ihre Berücksichtigung finden. Die drei Entwicklungsbereiche Leben, Wohnen und Arbeiten lassen sich anhand von Themen definieren, die in der Entwicklungsstrategie des Südurgenlandes verankert sind.

Mit dem bereits initiierten Projekt zur Wohnstandortentwicklung wurden erste Impulse gesetzt. Nun gilt es, diese Impulse aufzunehmen und den Standort weiter zu stärken. Um die Attraktivität der Region als Wohnstandort hervorzuheben, sind alle Bereiche der Lebensqualität der Region einzubeziehen, wie z.B. die Vielfalt des Freizeit- und Kulturangebots, das Arbeits- und Lebensumfeld, die Bedeutung des "Lebens am Lande" etc. 

 

Die LES umfasst vier Aktionsfelder mit insgesamt elf Aktionsfeldthemen.

Aktionsfeld 1

STEIGERUNG DER
WERTSCHÖPFUNG

Aktionsfeld 2

NATÜRLICHE
RESSOURCEN UND
KULTURELLES ERBE

Aktionsfeld 3

STÄRKUNG DER FÜR
DAS GEMEINWOHL
WICHTIGEN STRUKTUREN
UND FUNKTIONEN

Aktionsfeld 4

KLIMASCHUTZ UND
ANPASSUNG AN DEN
KLIMAWANDEL

 

 

Informationen zu vergangenen LEADER-Perioden

Nach oben